Vollzeitkurs online

Die private Sicherheitsbranche

Die private Sicherheitsbranche

Die private Sicherheitsbranche ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor in Deutschland. Der Bedarf an qualifizierten Sicherheitskräften ist daher in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen. Da die Anforderungen für die Ausübung bestimmter Bewachungsaufgaben gewachsen sind, ist eine erfolgreich abgelegte IHK Sachkundeprüfung gemäß § 34a GewO unumgänglich geworden.


Der Lehrgang bereitet Sie intensiv auf diese Prüfung bei der örtlichen IHK vor. Der Kurs richtet sich an Einsteiger in das Bewachungsgewerbe und an Personen, die bereits erfolgreich am Unterrichtungsverfahren teilgenommen haben und nun eine weitere Qualifikation anstreben.


Besonders geeignet ist dieser Kurs für Arbeitssuchende mit Interesse an einem Einstieg in die Sicherheitsbranche und Arbeitssuchende, die bereits ohne weiterführende Qualifikation im Sicherheitsbereich gearbeitet haben.
Neben der Qualifizierung zur Sicherheitsfachkraft kann ebenfalls die TQ 1 – Personen und Objekte schützen absolviert werden.


Hier besteht die Möglichkeit, die Sachkundeprüfung als ersten Schritt bezüglich einer Einstiegsqualifizierung über den Weg der zertifizierten Teilqualifikationen (TQ) zu erreichen.
Dieses Teilqualifizierungsmodul TQ1 deckt einen eindeutig definierten Bereich aus dem Aufgabengebiet und dem Ausbildungsrahmenplan ab. Zusätzlich zu der Sachkundeprüfung findet in diesem Rahmen noch eine Kompetenzfeststellung statt.


Die Lehrgangsinhalte:
1.)    Rechtsgrundlagen
2.)    Vorschriften und Befugnisse
3.)    Umgang mit Menschen
4.)    Berichts- und Meldewesen
5.)    Private Sicherheitsunternehmen
6.)    Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung
7.)    Vertiefung Rechtsgrundlagen
8.)    Arbeitstechnik- und Arbeitssicherheit
9.)    Bewerbungstraining bzw. Englisch im Bewachungsgewerbe


Lehrgangsziel:
Bestehen der IHK-Sachkundeprüfung gem. § 34a GewO (bei TQ 1- Kursen zusätzlich noch das Bestehen der Kompetenzfeststellung)


Dauer/Termine:
Die Kursformen werden in der Regel dreimal jährlich angeboten. Während die TQ 1 – Ausbildung einen festgelegten Zeitraum von 24 Wochen umfasst (18 Wochen Unterricht + 6 Wochen Praktikum), kann die Maßnahme „Qualifizierung zur Sicherheitsfachkraft“ in der Länge variieren. Ein individueller Einstieg ist jedoch bei beiden Formen jeweils möglich.


Fördermöglichkeiten:
Die Kosten können über einen Bildungsgutschein von der zuständigen Agentur für Arbeit, dem Jobcenter oder durch andere verschiedene Stellen vollständig übernommen werden.